KREISRUNDER HAARAUSFALL (ALOPEZIA AREATA)

Kreisrunder Haarausfall ist eine entzündliche Erkrankung am, welche typischerweise zu einer oder mehreren runden, kahlen Stellen im behaarten Kopf- oder Bartbereich führt. Von der relativ leichten Variante des kreisrunden Haarausfalles werden etwa 1-2 % aller Menschen irgendwann betroffen. Meistens heilt die Entzündung der betroffenen Stelle nach ca. 3-6 Monaten spontan oder durch entsprechende Behandlung wieder ab.

Falls an der kahlen Stelle (Narbe) keine Haare mehr nachwachsen und die Entzündung vollständig abgeheilt ist die Haartransplantation (Narbenbehandlung) eine kosmetisch sehr gute und langfristige Lösung.

Weitere Informationen

Merkblatt Haartransplantation